Instrumentalunterricht (ab 4 Jahren)

Der richtige Zeitpunkt für Instrumentalunterricht ist dann, wenn das Kind (nicht die Eltern) über eine  längere Zeit den Wunsch äussert, ein bestimmtes Instrument erlernen zu wollen. Nach einer Schnupperstunde weiss das Kind in den meisten Fällen, ob dies das richtige (zum jetzigen Zeitpunkt) Instrument ist und ob es weiterhin in den Unterricht zu der entsprechenden MusikpädagogIn gehen möchte. Die Sympathie zur MusikpädagogIn spielt dabei eine wesentliche Rolle, das Kind muss  von Anfang an Vertrauen zu seiner MusiklehrerIn haben. Das Kind lebt in diesem Alter weitgehend nach dem Lustprinzip, dies soll auch so bleiben. Singen und Bewegung sind wichtige Elemente im Frühunterricht.

Ab ca. 4 Jahren: Violine, Viola/Bratsche, Violoncello, Klavier
Ab ca. 5 Jahren: Kinderklarinette, Querflöte
Ab ca. 6 Jahren: Kontrabass, Akkordeon, Schwyzerörgeli
Ab ca. 7 Jahren: Sologesang
Ab ca. 8 Jahren: Klarinette, Saxophon

Akkordeon und Schwyzerörgeli für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche

Im Zentrum für Musik wird das sogenannte klassische Akkordeon unterrichtet, befreit vom Klischee der Schlager- und „Schneewalzer“musik. Das Repertoire des Akkordeons umfasst sowohl Literatur vom 15. Jahrhundert bis Originalkompositionen des 20. Jahrhunderts sowie aus Musikbereichen des Jazz, des Argentinischen Tangos oder der Klezmermusik.
Musiklehrer:
 Lea Gasser

Klavier für Kinder ab 4 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
MusiklehrerInnen: Christine Poncet

Sologesang für Kinder ab 7 Jahren und Jugendliche


AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
MusiklehrerInnen: 
Eveline Bill
Tag/Zeit: Nach Absprache

Violine / Viola für Kinder ab 4 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
MusiklehrerInnen:
 Beatrice Wolf, Muriel Furchner, Ada Meinich und Barbara Hidber

Violoncello für Kinder ab 5 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
MusiklehrerInnen:
 Barbara Gasser, Trude Mészár und Lisa Hofer

Kinderklarinette für Kinder ab 4 ½ - 7 Jahren

Die Kinder- oder Tigerentenklarinette wird in diesem spielerischen Unterricht zu einem vielfältigen Instrument; vorerst einmal noch ohne Noten, vom Hören aus über das Singen zum Nachspielen. Die Klarinette kann Klang- und Geräuschkörper sein und sich sogar in ein Dampfschiff, eine Eisenbahn oder in Meeresrauschen verwandeln!
MusiklehrerIn:
 Rhea Paschen

Querflöte für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
MusiklehrerIn: Gabriela Schüpfer

Klarinette und Alt-Saxophon für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
Musiklehrer:
 Rhea Paschen

Kontrabass für Kinder ab 7 Jahren und Jugendliche

AnfängerInnen / Fortgeschrittene / WiedereinsteigerInnen
Im Zentrum für Musik wird Kontrabass in den Musikbereichen Klassik und Jazz unterrichtet. Als harmonischer Boden findet der Kontrabass in den verschiedensten Ensembles Verwendung. Der Kontrabass ist in praktisch allen Stilarten anzutreffen.
Musiklehrer:
 Sebastian Rotzler

 

Preise pro Semester (6 Monate)
Einzelunterricht:
20 Min.  CHF 645.—
30 Min. CHF  968.—
40 Min. CHF 1290.—
50 Min. CHF 1612.—
Gruppenunterricht 40 Min.: CHF  484.-

Schnupperlektion 30 Min.: CHF 55.— (ist vor Ort und in bar zu bezahlen)
In den Semesterpreisen enthalten sind: Konzerte, Musizierstunden

 Pro Jahr (2 Semester) hat der Schüler/die Schülerin Anspruch auf 35 Lektionen

Orchester
Für SchülerInnen des Zentrums für Musik: CHF 50.— (Unkostenbeitrag)
Für auswärtige SchülerInnen CHF 320.—

Ferien
Die Ferien richten sich nach dem Ferienplan des Zentrums für Musik

Absenzen
Kann der Unterricht nicht besucht werden, ist dies möglichst 24 Stunden, mindestens aber 4 Stunden vor Unterrichstbeginn der entsprechenden Lehrperson mitzuteilen. Dadurch versäumte Lektionen können in Absprache mit der Lehrperson nachgeholt werden.  Müssen im Verhinderungsfall der Lehrperson Lektionen ausfallen, so sind diese vor- oder nachzuholen. Bei längerer Krankheit der Lehrperson wird eine Stellvertretung eingesetzt.

Ein- und Austritt
Ein- und Austritte sind grundsätzlich auf Semesterbeginn (August/Februar) und Semesterende (Januar/Juli) möglich, wir nehmen aber auch unter dem Jahr Anmeldungen entgegen. Sofern für das neue Schuljahr keine Austrittsmeldung vorliegt, gilt der Schüler/die Schülerin als angemeldet.

Zusätzliche Kosten
Kosten für Instrumente, Instrumentalmiete, Notenhefte, Lehrgänge u.d.g. sind Sache der Schülerinnen und Schüler.